Mag. Karin Ostertag
Mag. Karin Ostertag
Ich lasse mich in meinem kreativen Tun überraschen, probiere neue Techniken und gebe Stimmungen, Träumen und Visionen Raum. Zahlreiche Mal- und Kulturreisen im In- und Ausland (Tschechien, Frankreich, Zakynthos, Kroatien,…) führten mich zu Menschen und Orten, die etwas in mir bewegten und auf diese Weise eine Quelle der Inspiration wurden.
Eine Station auf dieser Reise war die Sommerakademie in Traunkirchen unter der Leitung von Christian Ludwig Attersee. Die Farbe Blau, als Wasser und Himmel war und ist in meinen Bildern konkret oder abstrakt als Träger von Empfindung in der ganzen Bandbreite vorhanden. Der Sommer 2017 führte mich nach Venedig, wegen der summeracademy bei Rebecca Raue (Painting III) und der Biennale. Das Finden seines eigenen Ausdrucks stand im Vordergrund. Unterstützend und inspirierend wirkte dabei die Energie der Gruppe. Meine neuere Formensprache folgt spielerischen Impulsen. Bewegungs- und Linienformen tanzen über farbigem Hintergrund: spontan, heiter, gelassen, aggressiv, vorwärtsstrebend oder geheimnisvoll...
Während in meinen früheren Bildern der Gegenstand d.h. die Landschaft, das Tier, der Mensch …als Wesensform vorhanden ist und die Gestaltung prägte, führt diese neue Herangehensweise zu anders gearteter Formenvielfalt.
Dabei verwende ich die unterschiedlichsten Materialien (Aquarell, Acryl, Gouachen, Kreide, Lack- und Tuschestifte) oder mische diese. Der Bildgrund, auf dem ich zeichne und male, reicht vom kleinen Skizzenblock bis hin zum großen Papier- und Leinwandbild. Was mich antreibt? Aus dem Ozean der Möglichkeiten schöpfen. Unermüdlich im Suchen und Finden.
Hardy Wochenend und Sonnenschein Hardy Toskanatraum Reinhard Brandner Sonnengesang 5 Ursina Müller Energie 3 Renate B. Hofer Ohne Titel Anneliese Wagner San Remo Rosalia Schneider Fahrradfahrt Anneliese Wagner Akt Erich Handlos Sonnenuntergang Reinhard Brandner Mirador