Franziska Stirmaier
Franziska Stirmaier
„MORE THAN COLOUR“ ist das Motto der aus Linz stammenden Künstlerin, welches sie in allen künstlerischen Belangen begleitet. Es ist ihr Richtmaß und der Titel jeder ihrer Ausstellungen. Ein Bild muss mehr als Farbe sein, es soll beim Betrachter den Eindruck erwecken, dass es sich nicht nur um Malerei handelt, sondern dass es mit ihm und seiner Umgebung „lebt“. Dichte und Leichtigkeit vereinbaren sich in ihren Werken. Ihr Vorbild ist Gerhard Richter, der sich in keine stilistische Schiene drängen lässt und trotzdem weltberühmt ist.
NOVEMBER zeigt den Fluss des Lebens, die Sehnsucht nach schwingender Ruhe. Die Aussagekraft der abstrakten Werke BLUE PACIFIC beruht auf ihrer Vielschichtigkeit und des farblichen Kontrastes. Mit GREEN LEAVES gelang die Verbindung von konkreter und abstrakter Malerei. NEW YORK verbindet Fließendes mit Geometrischem und das Werk FUNNY WORLD lässt auf eine Welt hoffen, die so farbenfroh und vielfältig ist und voller Überraschungen steckt.
Michael Jansen Die Unruhe des Innenlebens Reinhard Brandner Mondlichtfänger Waltraud Gemein Ohne Titel Diana Miteva Transformation (Diptychon), Zyklus  Spiralen des Verstandes Christoph Woloszyn Im Felsen Leonhard List PHÖNIX Helga Sibral Jasmin Ralf Kunstmann Venedig 03 Leonhard List TIERISCH Andrea Klosowski Wenn das Herz denken könnte 2