Christa Krösl
Christa Krösl
Zentrierung der Kraft
Christa Krösl lebt und arbeitet in Österreich.

Ihre Kreativität entspringt dem Drang Gesehenes, Erlebtes und Gefühltes intuitiv in Bildsprache umzusetzen.
Sie verhilft hinter Schleiern Verborgenes zum Durchbruch und macht es sichtbar.
Ihr Spannungsbogen reicht von Gegenständlichen bis zum abstrakten Realismus in Acryl von Strukturformen mit Pigmenten bis zu experimenteller Aquarellmalerei. Losgelöst von Einengung gibt sie ihren Bildern die Kraft Fesseln zu sprengen und erschafft damit ihre ureigene Weltvorstellung. „Mich interessieren Strukturen und Formen, Ungewöhnliches und Alltägliches. Diese dann künstlerisch umzusetzen, darin besteht der Prozess. Malen bedeutet für mich eine Zentrierung der Kraft bis zur endgültigen Fertigstellung.“
Viola Willnargini Goldregen Werner Szendi Tagträume Hardy Toskanatraum  Good morning desert Reinhard Brandner Sommermorgen Barbara Nelböck-Hochstetter Spiel mit den Welten Inge Mair Spring Renate B. Hofer Ohne Titel Renate B. Hofer Ohne Titel Michael Jansen Die Illusionen der Langsamkeit beleuchten unser Hoffen